Buchverlosung: Die Insel der besonderen Kinder

Ich habe spontan beschlossen, dass es auf meinem Blog ein kleines Gewinnspiel geben wird. Dazu verlose ich das Buch: Die besonderen Kinder von Ransom Riggs.

Im Buch geht es um:

Märchen vor. Was Jacob von seinem Opa hörte, war etwas ganz anderes: Abraham erzählte ihm von einer Insel, auf der abenteuerlustige Kinder mit besonderen Fähigkeiten leben, und von Monstern, die auf der Suche nach ihnen sind … Erst Jahre später, als sein Großvater unter mysteriösen Umständen stirbt, erinnert Jacob sich wieder an die Schauergeschichten und entdeckt Hinweise darauf, dass es die Insel wirklich gibt. Er macht sich auf die Suche nach ihr und findet sich in einer Welt wieder, in der die Zeit stillsteht und er die ungewöhnlichsten Freundschaften schließt, die man sich vorstellen kann. Doch auch die Ungeheuer sind höchst real – und sie sind ihm gefolgt …

  • Taschenbuch: 416 Seiten
  • Verlag: Knaur TB (1. August 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 342651057X
  • ISBN-13: 978-3426510575
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 – 16 Jahre

Bild

Ihr könnt mitmachen:

> wenn ihr meinen Blog abonniert habt

> schreibt mir per Mail (fabulanta@googlemail.com) oder hier als Kommentar, was euer bisher schlechtestes Buch war und weshalb. Dies macht ihr bitte bis zum 3.10 um Mitternacht. Am Tag drauf werde ich das Buch verlosen. Gerne könnt ihr dies auf anderen Plattformen teilen.  Da dies meine erste Verlosung ist, bin ich ganz schön aufgeregt!

Ich freue mich schon auf eure Antworten.

Vegan kochen. So klappt die Umstellung

Backen ohne Ei? Cheeseburger ohne Fleisch und Käse? Pudding ohne Milch? Vegan kochen ist mehr als nur ein Kochbuch für Veganer. Es bietet das Handwerkszeug, um jedes erdenkliche Rezept ohne großen Aufwand zu “veganisieren”. Einfach die tierischen Zutaten identifizieren, eine der vorgeschlagenen Alternativen auswählen und loskochen! 
Schritt-für-Schritt-Anleitungen erleichtern das Ersetzten von Gelatine, Butter, Speck oder Käse. Es wird aber auch gezeigt, wie Sie ohne großen Aufwand Grundzutaten wie Sauerrahm, Mayonnaise oder Schokolade selbst herstellen können – vegan, versteht sich. Zudem schlagen die Autorinnen gesunde Alternativen zu glutenhaltigen Lebensmitteln, Soja, Zucker und Fett vor – damit man jedes Rezept den persönlichen Bedürfnissen anpassen kann.
Sie werden sehen: Das Lieblingsrezept für Spaghetti Bolognese aus Kindertagen passt genauso zur veganen Lebensart wie Großmutters geniales Rezept für Apfelkuchen. Der Geschmack leidet nicht – versprochen! Und der Gewinn für Gesundheit und gutes Gewissen ist enorm. 200 originelle Rezeptideen, die beweisen, dass vegane Küche keineswegs etwas mit Verzicht zu tun hat!

  • Gebundene Ausgabe: 272 Seiten
  • Verlag: Dorling Kindersley Verlag (22. Februar 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3831021155
  • ISBN-13: 978-3831021154
  • Größe und/oder Gewicht: 20,6 x 14,8 x 2,2 cm

Bild

Dies ist keine Buchbesprechung! Vor zwei Wochen habe ich das Buch im Bibliotheksbus entdeckt und da ich mich für vegane Ernährung interessiere, musste ich das Buch mitnehmen. Der Titel verspricht, dass dieses Buch den Übergang zur veganen Ernährung erleichtern soll.  Am Ende des Buches gibt es eine ausführliche Erklärung, wie bestimmte Zutaten ausgetauscht werden können. Da ich bisher kein Rezept ausprobiert habe, kann ich nichts zum Geschmack der Gerichte sagen.

Beim Durchblättern fiel mir auf, dass man für die einzelnen Rezepte sehr viele unterschiedliche Zutaten benötigt werden. Für viele der Zutaten müsste ich quer durch Stuttgart fahren.  Dies bestätigt Gegner der veganen Küche, dass veganes Essen teuer und kompliziert ist.  Würde ich zum Beispiel Hefeschnecken mit Birnen- Chai- Füllung machen,  bräuchte ich 18 unterschiedliche Zutaten.  Ich bin keine großartige Köchin aber die vielen Zutaten schrecken mich einfach ab. Mit 15,40 € ist das Buch auch kein Schnäppchen.

Einsteiger kommen  mit vegan lecker, lecker sicher besser zu recht und mit 7,90 ist dieses Buch auch deutlich günstiger. Die Rezepte kommen mit deutlich weniger Zutaten aus. 

Bild

  • Broschiert: 100 Seiten
  • Verlag: Compassion Media; Auflage: 8 (9. September 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3000264205
  • ISBN-13: 978-3000264207

Alex Capus las in Stuttgart

Vergangene Woche war ich mit meinem Mann beim Wittwer. Dort las er, dass Alex Camus aus seinem neuesten Buch lesen würde.  Da mir “Leon uns Louise” richtig gut gefiel, habe ich mich spontan entschlossen, dass  ich zur Lesung gehen würde. Gestern Abend, 27.9, war es so weit. Ich war  ungefähr zehn Minuten vor Ladenschluss im Wittwer. Anfangs waren nur wenige potentielle Zuhörer da. Pünktlich um 20: 15 begann die Lesung,Image

Als Einstieg erzählte Capus, wie er von Berlin nach Stuttgart gekommen ist und er davon ausgeht, dass man sich häufig nur einmal im Leben begegnen würde. Als nächstes schilderte er, wie die Handlung des Buches entstand. Anschließend stellte er die Protagonisten des Buches vor. Sein Augenmerk lag auf Felix Bloch. Bevor Capus das erste Mal aus seinem Buch las, dauerte es eine ganze Weile. Während des ersten Lesens fiel das Mikrofon aus. Dies beeindruckte den Autoren überhaupt nicht. Nach dieser ersten Lesung stellte er die dritte Person des Buches vor um abschließend noch ein zweites Mal aus seinem Buch zu lesen. Ich habe Alex Capus sehr gerne zu gehört, hätte mir aber gewünscht, dass er länger vorgelesen hätte aber immerhin wurde mit der Lesung mein Interesse am Buch geweckt.

Mit einem Glas Wein endete ein netter Abend. Eigentlich kaufe ich mir nur sehr selten HC aber dieses musste ich unbedingt haben, um es mir vor Ort signieren zu lassen.

Image

Infos zum Buch:

Von drei Helden wider Willen erzählt Alex Capus in seinem neuen Roman: Vom Pazifisten Felix Bloch, der nach 1933 in den USA beim Bau der Atombombe hilft. Von Laura d’Oriano, die Sängerin werden will und als alliierte Spionin in Italien endet. Und von Emile Gilliéron, der mit Schliemann nach Troja reist und zum größten Kunstfälscher aller Zeiten wird. Nur einmal können die drei einander begegnet sein: im November 1924 am Hauptbahnhof Zürich. Doch ihre Wege bleiben auf eigentümliche Weise miteinander verbunden. Capus treibt seinen Erzählstil des faktentreuen Träumens zu neuer Meisterschaft. Heiter und elegant, lakonisch und zart folgt der Erfolgsautor aus der Schweiz den exakt recherchierten Lebensläufen seiner Helden. Von drei Helden wider Willen erzählt Alex Capus in seinem neuen Roman: Vom Pazifisten Felix Bloch, der nach 1933 in den USA beim Bau der Atombombe hilft. Von Laura d’Oriano, die Sängerin werden will und als alliierte Spionin in Italien endet. Und von Emile Gilliéron, der mit Schliemann nach Troja reist und zum größten Kunstfälscher aller Zeiten wird. Nur einmal können die drei einander begegnet sein: im November 1924 am Hauptbahnhof Zürich. Doch ihre Wege bleiben auf eigentümliche Weise miteinander verbunden. Capus treibt seinen Erzählstil des faktentreuen Träumens zu neuer Meisterschaft. Heiter und elegant, lakonisch und zart folgt der Erfolgsautor aus der Schweiz den exakt recherchierten Lebensläufen seiner Helden.

  • Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
  • Verlag: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG; Auflage: 3 (29. Juli 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3446243275
  • ISBN-13: 978-3446243279

Image

 

Quelle: Amazon

Lauren Weisberger : Die Rache trägt Prada. Der Teufel kehrt zurück

Der Teufel ist zurück …

Acht Jahre sind vergangen, seit Andrea Sachs dem glamourösen Modemagazin Runway und vor allem dessen teuflischer Chefin Miranda Priestly den Rücken kehrte. Inzwischen ist Andrea Herausgeberin von The Plunge, dem derzeit angesagtesten Brautmagazin, und arbeitet dort mit ihrer ehemaligen Konkurrentin und derzeitigen besten Freundin Emily zusammen. Alles könnte so schön sein, zumal auch noch Andreas Hochzeit mit dem umwerfenden Max, Spross eines einflussreichen Medienunternehmers, bevorsteht. Doch ihre Zeit bei Runway verfolgt Andrea noch immer. Und sie ahnt nicht, dass all ihre Versuche, sich ein neues Leben aufzubauen, sie direkt in ihr altes zurückführen – und in die Arme von Miranda Priestly.

  • Taschenbuch: 448 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (16. September 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442542871
  • ISBN-13: 978-3442542871
  • Originaltitel: Revenge Wears Prada. The Devil Returns

Bild

Die Rache trägt Prada (oder) der Teufel kehrt zurück war  ein Spontankauf, den ich bereut habe. Aus zweierlei Gründen habe ich den Kauf bereut, ich hätte mir das Buch auf skoobe ausleihen können und hätte somit 9,99€ gespart. Zweitens war das Buch so zäh. Vor Jahren habe ich “der Teufel trägt Prada” gelesen und habe mit Andrea mitgelitten. Zehn Jahre ist es nun her, dass Andrea ihren Job hingeschmissen hat. In der Zwischenzeit ist einiges passiert. Sie hat sich mit Emily angefreundet, eine eigenes Hochzeitmagazin gegründet und ist nun mit dem begehrtesten Junggesellen verheiratet. Nun kommt M.P ins Spiel, sie will “the Plunge” übernehmen. Während Emily Feuer und Flamme ist, hält sich Andrea bedeckt und möchte “the Plunge” überhaupt nicht verkaufen. Im Buch gibt es ein Wiedersehen mit Andreas Exfreund, Alex, und Nigel. Meine hohen Erwartungen an das Buch wurden herb enttäuscht. Die ganze Handlung wirkt lieblos. Miranda taucht mehr oder weniger nur als Schatten auf, während Andreas Angst sehr real ist. Die ganzen Rückblenden wirkten konstruiert und waren zum größten Teil überflüssig. Ab Seite 280 habe ich unwichtige Seiten nur noch überblättert.  Das Ende war nicht überraschend aber ich hätte mir ein anderes Ende gewünscht.

Daher gibt es von mir keine Leseempfehlung. Sollte jemand Interesse am Buch habe, vertausche ich das Buch gerne. 

 

Gelesene Bücher

Ich habe in den letzten paar Tag fleißig gelesen. Der überwiegende Teil der Bücher war eher mau aber es waren auch zwei nette Bücher dabei. Mir ist nach dem Lesen aufgefallen, dass ich schon einige Bücher aus dem Elles Verlag, lesbische Literatur, gelesen habe. Bisher habe ich noch Buch aus dem Männersektor gelesen, irgendwie habe ich mich damit noch beschäftigt. Vielleicht kann mir ja jemand etwas lesenswertes empfehlen.

Ich habe seit letzter Woche das neue Buch von Frau Freitag gelesen, dieses Buch war deutlich unlustiger als ich es erwartet habe. Knapp zehn nach “der Teufel trägt Prada” kam vor wenigen Wochen ein Nachfolger Band auf den Markt. Ansonsten habe ich noch “Milchkaffee in New York”, “Nur ein Blick von Dir” und “Court of Love” gelesen. Die letzten drei Bücher habe ich alle auf dem iPad gelesen. In meinem letzten Post hatte ich ja geschrieben, dass ich eine Skoobe App. habe und seitdem lese ich vermehrt ebooks. Zur Zeit lese ich einen netten Chick Lit für zwischendurch. Ich bin gerade am Überlegen, ob ich zu allen Büchern eine Rezi schreiben soll.

Starbucks, U Bahn und Co

Wo erfährt man mehr über die allgemeinsten Wehwehchen, die Menschen plagen können. Ich gehe gerne zu Starbucks, im Augenblick verfasse ich diesen Blogeintrag bei Starbucks. Hinter mir sitzt z.B. ein absoluter VP, der nur am Telefonieren ist. Die ersten zehn Minuten. hat er nur über seinen Rücken geschwafelt. Nein, ich lausche nicht aber manche haben ein ziemlich lautes Organ. Warum müssen Leute bei Starbucks telefonieren. Können sie nicht einfach ihr Mac Book auspacken oder das klassische Buch?  Nachtrag: ich kann mich nun doch nicht entscheiden, was mich mehr nervt. Lautes telefonieren oder das tussihafte Verhalten, *kreisch*, ist das putzig. Ich sollte mich nun wirklich meinem Buch widmen.

Um an Informationen zu kommen, reicht eine Fahrt, oder auch mehrere, mit der U Bahn aus. Am Montag saß mir eine Frau, die demnächst Kinder beauftragte der Stadt Stuttgart wird, gegenüber. In Cannstatt stiegen eine Mann und eine Frau ein. Der zugestiegene Mann schien die Frau zu kennen. Tja, nun habe ich einen Einblick gewonnen, wie Stabstellen in Stuttgart vergeben werden.

Gestern stieg ich an der ZB in die Bahn ein. In der Bahn saß eine Frau, die eine seltsame Kreation auf dem Kopf hatte. Es war eine Mischung aus Hut und ich weiß nicht. Das sind Augenblicke, in denen ich froh bin, dass ich kein Auto habe.

Iron Buch Blogger

Durch Zufall bin ich auf die Iron Buch Blogger aufmerksam geworden. Da ich die Idee toll finde, musste ich auch gleich anmelden. Dies bedeutet nun, dass ich jede Woche mindestens einen Eintrag in meinem Blog verfassen muss. Bloggt man eine Woche nicht, muss man 1 Euro Strafe zahlen und ich bin schon mit einem Euro in den Miesen. Nach 5 Wochen ohne Eintrag erfolgt der Ausschluß aus den Iron Buch Bloggern.

IBB

In den letzten Wochen habe ich, zu meinem Leidwesen, sehr wenig gelesen. Die richtigen Büchern liegen auf meinem SuB aber ich hatte irgenwie keine Lust zu lesen und habe statt dessen kitschige Inga Lindtröm Filme, natürlich nur wegen der Landschaft, angeschaut. Da ich gerne auf meinem Apfel Produkt Bücher lese, habe ich ein Skoobe Abo. Bücher aus dem Elles Verlag waren mir, mit ca. 15 Euro pro Buch, einfach zu teuer. Skoobe hat einige Bücher aus dem Elles und nun kann ich die Bücher lesen und auch rezensieren.