Christie, Agatha: Das Schicksal in Person

Mit der Nachricht vom Tod Jason Rafiels erhält Miss Marple einen rätselhaften Auftrag. Denn in seinem Testament bittet sie ihr verstorbener Freund darum, ein lang zurückliegendes Verbrechen aufzuklären und sich dafür auf eine Reise zu Englands schönsten Gärten zu machen. Miss Marple kann ihm diesen letzten Wunsch nicht abschlagen, muss aber bald feststellen, dass eine unglückselige Liebe und ein tragischer Mord aus Jason Rafiels Vergangenheit sie selbst in Gefahr bringen.

  • Herausgeber : Atlantik; 1. Edition (16. Juli 2016)
  • Sprache : Deutsch
  • Taschenbuch : 288 Seiten
  • ISBN-10 : 3455651011
  • ISBN-13 : 978-3455651010
  • Originaltitel : Nemesis

Ich habe vorgestern Abend noch “Das Schicksal in Person” zu Ende lesen können. In meiner letzten Rezension habe ich erwähnt, dass mir “Miss Marple” mehr liegt als Poirot. Mrs Marple finde ich clever, da sie ihr Alter geschickt einsetzt, um an Informationen zu kommen, die sie zur Lösung des Falls benötigt. “Oh, ich bin so tütelig. Könnten Sie mir nicht weiter helfen”. Das Schicksal in Person ist der 62. Krimi von Agatha Christie und ich finde es schade, dass sie nicht mehr Bücher um die liebenswerte Mrs. Marple schrieb.

Kommen wir nun aber zum Buch. Wir treffen in diesem Buch auf einen Charakter, der in “die karibische Affäre” mit dabei war, im vorliegenden Buch ist Mr. Rafiel zwar verstorben, spielt dennoch eine große Rolle. In der karibischen Affäre  lernen sich Miss Marple und Jason Rafiel in einem Hotel in der Karibik kennen. Nun erhält Miss Marple von Mr. Rafiel posthum den Auftrag ein viele Jahre zurückliegendes Verbrechen aufzuklären. Bereits in diesem Buch bezeichnete sich Jane Marple als Göttin der Rache, sodass “das Schicksal in Person” im Original “Nemesis” heißt.

Jane Marple ist sehr erstaunt als sie den Brief einer London Anwaltkanzelei bekommt, in dem steht, dass sie Geld erben würde. Mr. Rafiel vermacht ihr 20.000 Pfund, was zur damaligen Zeit ein Vermögen war, wenn sie ein Verbrechen aufklärt, das lange zurück liegt. Um ihre Recherchen nicht nachteilig zu beeinflussen, hinterlässt er ihr keinerlei Informationen. Im Gegenteil, er lässt für Mrs. Marple eine Busreise machen, dabei soll sie ihre eigenen Erfahrungen machen. Auf dieser Reise soll Jane Marple alte Herrenhäuser und Gärten aufsuchen.

Ihre Mitreisenden sind kunterbunt gemischt. So lernt sie Elizabeth Temple kennen, die früher eine private Mädchenschule leitete. Als Mrs. Temple bei einer Wanderung durch einen durch einen herabfallenden Stei schwer verletzt sind, sind ihre letzten Worte “Verity”- Mrs Marples Aufgabe ist es nun heraus zu finden, was es mit den verschwundenen Mädchen Varity und Nora auf sich und wie weit Michael Rafiel mit deren Verschwinden involviert ist. Obwohl Mr. Rafiel von Anfang nicht aktiv dabei ist, fand ich es sehr erstaunlich wie Vorrausschauend sein Denken war und er Mrs. Marple zwei Schutzengel zur Seite gestellt hat als diese Hilfe benötigt hat.

Nach die amtliche Anhörung, zum Tod von Elizabeth Temple, abgeschlossen ist, beschließt Mrs. Marple vor Ort zu bleiben und weitere Nachforschungen anzustellen, ob es ihr gelingt, alle offenen Fäden zu entwirren, werde ich hier natürlich nicht verraten, denn das würde dazu verleiten, dass dieses Buch nicht gelesen werden.

Ich muss gestehen, dass ich “Karibische Affäre” in der Tat gelesen habe, mich aber nicht mehr genau an den Inhalt erinnern kann. “Das Schicksal in Person” ist nach “Ruhe unsanft” mein Lieblingskrimi um die schrullige Mrs Marple. Immer wenn ich einen Krimi um Jane Marple lese, möchte ich sofort meinen angefangenen Socken nehmen und weiter stricken. Über den Schreibstil der Autorin muss ich nichts mehr schreiben. Jane Marple muss man einfach mögen. Daher gibt es eine klare Leseempfehlung von mir.

One thought on “Christie, Agatha: Das Schicksal in Person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s