Lesemonat Juli und August

Hier kommt wieder ein doppelter Monatsrückblick. Ich wollte ihn vorhin bei Starbucks schreiben aber irgendwie hat die Internetverbindung nicht mitgemacht.

paris

(Quelle: hier). Im Juli habe ich sehr viel Lesezeit in Paris verbracht. Der Lesemonatbegann sehr schleppend und daher hat es mich dann doch sehr gewundert, dasss es doch so viele Bücher wurden.

  1. Rizzati, Donatella – Der Duft von Honig und Lavendel: Ein typischer Frauenroman, den ich aber sehr gerne gelesen habe. Wie alle Bücher aus diesem Genre war dieses Buch ein bisschen vorhehbar aber störte mich überhaupt nicht.
  2.  Maxian, Beate –Mord in Schönbrunn: Das war zwar der 6. Band einer Krimireihe aber ich hatte nicht das Gefühl, das mir etwas gefehlt hätte, da ich die anderen Bücher nicht gelesen. Ein spannender Krimi für zwischendurch.
  3. Orth, Stefan -Couchsurfing in China: Nach “Couchsurfin im Iran” und “Couchsurfing in Russland”, ist das nun das dritte Buch, das ich vom Autoren gelesen habe. Durch dieses Buch hat sich mein Blick auf China etwas gewandelt. Ein wirklich lesenswertes Buch.
  4. Martin, Pierre- Madame le Commissaire und der tote Liebehaber: Der mittlerweile 6. Fall für Isabelle Bonnet und gleichzeitig auch ihr emotionalster Fall, sie muss den Tod des Bürgermeisters aufklären. Ein wenig langatmig aber nicht schlecht.
  5. Slimani, Leila- All das zu verlieren : So richtig warm wurde ich mit dem Buch nicht. Ich habe geschwankt, ob ich es wirklich zu Ende lesen soll oder nicht. Da es recht dünn war, habe ich bis zum Schluss durchgehalten. Es ist wahrscheinlich kein Buch, das lange haften bleibt.
  6. Rosnay, Tatiana de- Fünf Tage in Paris: Mit diesem Buch ging es mir genauso wie mit Slimanis Buch.
  7. Schlie, Tania – die Kirschen der Madame Richard – ein nette Frauenroman für zwischendurch.
  8. Conrad, Carolina- Letzte Spur Algarve. Band 2 um Anabela Silva. Ein sehr ruhiger Krimi.
  9. Chirovici, Eugene-Das Echo der Wahrheit: Hier gibt es die Rezi.
  10. Hartlieb, Petra- Sommer in Wien: “Der Erste Weltkrieg stellt alles infrage, was bisher sicher schien …”. Dieser ist doch ein wenig irreführend, da der 1. WK erst am Ende anfängt. Dieses Buch war mein Flop des Monats. Dies ständigen Zeitsprünge haben mich während des Lesens doch sehr aus dem Lesefluss gebracht. Marie ist zwar Kindermädchen bei Arthur Schnitzler aber die Handlung könnte auch in jedem anderen Haushalt spielen. Ein eher schlechte Fortsetzung.
  11. Redondo. Dolores- Alles was ich dir geben will. Dieses Buch war mein Buch des Monats. Empfohlen wurde es mir von einer Buchhändlerin von Osiander. Anfangs war ich doch etws skeptisch, da das Buch alles andere als dünn ist aber dann habe ich das Buch förmlich verschlungen. Ein Buch, das süchtig macht.
  12. Moretti, Anna- Effi liest. Auch hier gibt es eine Rezi.

 

Der Juli war ein interessanter Lesemonat, der es in sich hatte.

Buch des Monats:

alles

Nun zum August. Dieser Monat begann doch sehr schleppend, so hatte ich bis zum 15. August gerade mal zwei Bücher gelesen und eines abgebrochen.

  1. Bloom, Amy- Meine Zeit mit Eleonor: Hier gibt es eine Rezi.
  2. Landsteiner, Anika-Leben wird aus Mut gemacht: Auch hier gibt es eine Rezi.
  3. Sosnitza, Ulrike-Orangenblütenjahr. Ein typischer Frauenroman.
  4. Musso, G.- Die junge Frau und die Nacht: Rezi
  5. Böhle, Daniela- Schmettleringe aus Marzipan: Ein Ronan, der Lust auf Marzipan und Schokolade macht.
  6. Bell, Anna- Mit dir hätte ich nicht gerechnet: Ein Buch, das ich nach zwei Kapiteln abbrechen wollte aber dann hat es mich dermaßen gepackt, dass ich weiterlesen musste. Da ich ein paar schöne Lesestunden hatte, ist mein Buch des Monats.
  7. Glattauer, Daniel- Gut gegen Nordwind: Dieses Buch läuft außer Konkurrenz, da ich es sicher schon viermal gelesen habe. “Schreiben Sie mir, Emmi. Schreiben ist wie küssen, nur ohne Lippen. Schreiben ist küssen mit dem Kopf”. Ich liebe diesen Satz. Obwohl ich das Buch schon so oft gelesen habe, wird es nie aber auch niemals langweilig.

Buch des Monats:

vorbereitet und natürlich:

norwind

“Gut gegen Nordwind” läuft ab 13.9 im Kino und ich bin schon sehr gespannt, ob mir der Film gefallen wird. Der Trailer ist schon mal nicht schlecht.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s