Schlie, Tanja: Der Duft von Rosmarin und Schokolade

Belgische Schokolade, französischer Käse und frische Feigen. Gutes Essen ist ihr Leben. Täglich steht Maylis hinter der Theke des traditionsreichen Hamburger Feinkostladens Radke. Sie genießt es, ihre Kunden zu beraten, nicht nur in kulinarischen, sondern auch in romantischen Angelegenheiten. Doch wenn sie nach Hause kommt, fühlt sie sich so leer wie ihr Kühlschrank. Seit der Trennung von ihrem Mann fällt es Maylis schwer, ihr Herz zu öffnen. Bis eines Tages Paul in ihrem Laden steht und Maylis sich fragt, ob sie nicht doch noch einmal vom Leben kosten möchte.

 

  • Taschenbuch: 304 Seiten
  • Verlag: MIRA Taschenbuch; Auflage: 1 (5. März 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3956497813
  • ISBN-13: 978-3956497810
  • Originaltitel: Der Duft von Rosmarin und Schokolade

Rosmarin  Ich habe ja eine Schwäche für Bücher die entweder ein hübsches Cover oder einen aussergewöhnlichen Titel haben. Irgendwie fällt es mir deutlich eine Rezension zu Büchern zu schreiben, die mir überhaupt nicht gefallen hat und in diese Kategorie fällt dieses Buch nun gar nicht. Ganz im Gegenteil, ich habe das Buch in zwei Tagen verschlungen. Es ist ein absolutes Wohlfühlbuch, das man einfach gerne lesen muss.

Anfangs lernen wir Maylis kennen. Maylis arbeitet als Verkäuferin in einem Eppendorfer Feinkost laden. Sie arbeitet dort, seit sie von ihrem Mann Max verlassen wurde. Sie verlor nicht nur ihren Mann, sondern auch ihre beste Freundin. Während ihrer Ehe mit Max hat sie für ihre Freunde leidenschaftlich gekocht. Nach ihrer Trennung verliefen sich ihre alten Freundschaften im Sand. Gutes Essen ist für Maylis, die ihren Namen schrecklich findet, einfach alles. So kann sie ihren Kunden immer die besten Empfehlungen geben und die Kunden wissen dies auch zu schätzen.

Maylis hat die Angewohnheit, dass sie abends nach verlorenen Sachen sucht, so findet sie das Handy einer jungen Kundin. Diese ist sehr dankbar, als sie ihr Handy wieder zurück bekommt. So kommt es dazu, dass Charlotte und Maylis sich im Verlauf des Buchs anfreunden und Maylis sie mit einem Stammkunden verkuppelt.

Maylis Liebesleben ist seit der Trennung auf Eis. Erst als Paul, der der Enkel ihrer Nachbarin, in ihre Leben tritt, keimt bei Maylis wieder Hoffung auf. Immer, wenn Maylis und Paul sich verabreden wollen oder verabredet sind, tappt Maylis von einem Fettnäpfchen ins andere. Mal sehen, ob Paul das mitmachen wird.

“Der Duft von Rosmarin und Schokolade” ist einfach ein schönes Buch für den kommenden Sommer. Mit Maylis hat die Autorin eine warmherzige Protagonistin erschaffen, die man einfach mögen muss. Wie bei vielen Liebesromane, ist es auch bei die absehbar, wie er enden könnte aber das ist überhaupt nicht schlimm. Tanja Schlie hat einen wunderbar angenehmen Schreibstil, der es mir ermöglich hat, das Buch mehr oder weniger in einem Rutsch gelesen habe. Das Ende des Buchs hätte das Potential für eine Fortsetzunge. Ich fände es interessat zu lesen, ob Maylis den Feinkostladen von ihrem Chef übernommen hätte. Da mich das Buch überzeugen konnte, kann ich es nur weiterempfehlen.

Mein Dank geht an das Bloggerportal von Harper Collins, die mir das Buch freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat.

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s