Sacerdoti, Daniela: Himmel im Herzen

Gerade hat Inary Monteith aus einer Dummheit ihren besten Freund Alex verloren, da erreicht sie ein alarmierender Anruf aus ihrer schottischen Heimat: Ihre Schwester ist schwer krank. Inary reist sofort von London in ihr Heimatdorf Glen Avich. Dort angekommen, werden schmerzvolle Erinnerungen aus ihrer Vergangenheit wach. Dazu spukt Alex ihr ständig im Kopf herum, und ihrer Schwester geht es zunehmend schlechter. Als Inary keinen Ausweg mehr sieht, weist ihr eine alte Gabe ihrer schottischen Großmutter den Weg zur Heilung ihres Herzens …

 

  • Taschenbuch: 336 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch (1. Februar 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 349230110X
  • ISBN-13: 978-3492301107

himmel  Nach ” Am Ende des Winters” habe ich nun das zweite Buch der Autorin gelesen. Ich habe drei Anläufe gebraucht, um es schlussendlich in einem Rutsch zu lesen. Irgendwie war nie der richtige Zeitpunkt dafür.

Nach dem Inary von ihrem Verlobten kurz vor der Hochzeit verlassen wurde, verließ sie ihre schottische Heimat ein neues Leben zu beginnen.Inarys Verlobte war ihre Gabe suspekt. Inary kann mit Toten kommunizieren

In Alex findet sie einen treuen Freund, der allerdings mehr für sie empfindet als Inary. Ihr Bruder, Logan, ist alles andere als begeistert. Da er so für die Pflege seiner jüngsten Schwester zu ständig ist. Diese kam mit einem schweren Herzfehler zur Welt. Als abzusehen ist, dass ihre Schwester am Sterben ist, macht sich Inary auf den Weg nach Schottland um ihren Geschwistern beizustehen. Nach dem Tod ihrer Schwester hofft sie, dass sie ihren Geist noch einmal sieht aber sie tritt mit dem Mary Geist in Kontakt. Marys Seele findet keine Ruhe, da ihre tote Schwester niemals beerdigt werden konnte, sie ertrank in einem nahe gelegenen See. Inary versucht nun heraus zu finden, was es mit Mary und ihrer Schwester auf sich hat. Dies kann sie nur schriftlich machen, da sie posttraumatisch ihre Stimme verloren hat.

Erst als es fast zu spät wird, entdeckt sie ihre Gefühle für Alex.

Erzählt wird die Handlung hauptsächlich aus Inarys Sicht, es gibt aber auch Einschübe, da wechselt die Perspektive und es kommen ihr Bruder und Alex zu Wort. Diese Einschübe fand ich ziemlich gelungen, da man als Leser erfährt, wie es anderen Charakteren ergeht. Ich mag es, wenn ich in einem neuen Buch auf “Bekannte” treffe, über die ich schon was gelesen habe. Es hat zwar eine Weile gedauert, bis ich mit dem Buch warm wurde aber dann hat es mich gepackt. Der Schreibstil der Autorin liest sich angenehm flüssig und auch die Charaktere sind authentisch. Inarys Bruder, Logan, war einer meiner Lieblingscharakter.  “Himmel im Herzen” ist ein wunderbares Buch für den Strandurlaub oder den Balkon. Da ich es gerne gelesen habe, gibt es auch vier von fünf Sternen.

 

 

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s