Bondoux, Anne- Laure ;Mourlevat, Jean-Claude: Lügen Sie, ich werde Ihnen glauben

Als der berühmte Schriftsteller Pierre-Marie Sotto ein dickes Kuvert in seinem Briefkasten findet, hat er, im Glauben, es handle sich um ein Manuskript, zunächst nur eines im Sinn: zurück damit an die Absenderin! Doch anstatt Adeline, „groß, brünett, dick“ (wie sie sich selbst beschreibt), und ihre mysteriöse Sendung so schnell wie möglich wieder loszuwerden, kommen sich die beiden – per E-Mail – schon bald so nahe, dass einer ohne die Nachrichten des anderen nicht mehr sein kann. Bis das ominöse Paket seine Überraschung preisgibt … Eine Liebesgeschichte der besonderen Art, ein E-Mail-Roman voller Witz und Eleganz – beste Unterhaltung aus Frankreich!

  • Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
  • Verlag: Deuticke Verlag; Auflage: 2 (25. Juli 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3552063250
  • ISBN-13: 978-3552063259
  • Originaltitel:Et je danse, aussi

luegen “Lügen Sie, ich werde Ihnen glauben” habe ich beim Stöbern im Bibliothekskatalog entdeckt. Erst als ich das Buch in den Händen hielt, stellte ich fest, dass es sich um einen eMail Roman handelt. Bevor ich “Gut gegen Nordwind” mehr oder weniger verschlungen habe, waren Romane in dieser Format Neuland für mich.

“Guten gegen Nordwind” und ” alle sieben Wellen” fand ich vom Schreibstil schon sehr gelungen und ich mochte die lockere Art, wie die beiden miteinander kommuniziert haben. Doch “Lügen Sie, ich werde Ihnen glauben” ist deutlich besser und das schreibe ich nicht etwa, da es sich um ein Rezensionsexemplar handelt.

Pierre-Marie Sotto war alles andere als begeistert als ihm eine Leserin, seiner Bücher, ein Manuskript zum Lesen zugeschickt. Zu mal sie ihn auch noch mit eMails “zu spamt”. In seiner Antwort Mail schreibt er dies auch ziemlich deutlich. Zu erst kann er mit den Mails von Adeline nur sehr wenig anfangen, er sieht es sogar als Zeitverschwendung an. Pierre-Marie steckt in Mitten einer Schreibblockade, sein letztes Buch erschien vor mehr als drei Jahren und seit dem fehlt im die Inspiration.

Doch je mehr länger der Austausch dauert um so mehr erfährt man über die beiden Protagonisten. Adelaine wohnt nach ihrer gescheiterten Ehe wieder bei ihrer Mutter, die zwischenzeitlich verstorben ist. Als Leser erfährt man unter anderem, dass sie mit dem Verlust ihres Vaters, der sich mitten in ihrer Pubertät als schwul geoutet hat, verkraften aber auch über Pierre-Martin erfährt man Leser einiges, so war er bereits vier mal verheiratet und seine letzte Ehefrau hat ihn von einem Tag auf den anderen verlassen.

Das interessante an dem Buch ist, dass die Pierre-Marie und Adeline sich bis zum Ende konsequent gesiezt haben. Obwohl sich die Beiden während des Schreibens näher gekommen sind, ist keiner auf die Idee gekommen, dem anderen das “Du” anzubieten und das finde ich in der heutigen Zeit sehr erfrischend.

Doch Pierre-Marie schreibt nicht nur Adeline Mails, sondern auch einem befreundeten Ehepaar (das sich eine eMail Adresse teilt), sondern auch seinem Verleger und einer Bekannten von früher, deren Name mir entfallen ist.

“Lügen Sie, ich werde Ihnen glauben” ist so ein Buch, das mir wieder klar macht, warum ich so gerne lese und kaum noch vor dem Fernseher sitze und mich dort berieseln lasse. Mich hat das Buch von der ersten Seite in den Bann gezogen und ich war neugierig, wie es mit den beiden Protagonisten weiter gehen wird. Am Ende, das relativ überraschend kam, gibt es möglicherweise eine Verbindung zwischen Adelines verschwundenen Mann und Pierre-Maries Frau, habe ich mich gefragt, ob die beiden zusammen kommen. Ohne großartig spoilern zu wollen aber das Ende ist doch relativ offen. Das Buch wurde ja von einem Autorenduo geschrieben und mich würde es interessieren, wer welchen Part geschrieben hat. Ist die Autorin in Adelines Rolle “geschlüpft”?

Da mich das Buch überzeugen konnte, gibt es von mir auch eine klare Leseempfehlung und 4,5 von 5 Sternen. Wer gerne Bücher “wie gut gegen Nordwind” liest, dem wird dieses Buch sicher auch gefallen!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s