Saddlewick, A.B.: Super Sarah (Willkommen im Club der Superhelden)

 

Es gibt niemanden, der so tollpatschig ist wie Sarah. Aus jeder Verein fliegt sie raus, weil schon ihre bloße Anwesenheit Chaos anrichtet. Doch ausgerechnet sie soll ein Supertalent haben, das erst noch entdeckt werden will? Der gut aussehende Ben glaubt felsenfest daran und überredet sie, nachmittags mit ihm in den geheimen „Club der Superhelden“ zu kommen. Damit gerät der Stein ins Rollen, und ein rasantes Abenteuer beginnt, bei dem es um nichts weniger als die Rettung der Welt geht. Wird Sarah rechtzeitig ihre Superkraft finden – und hat sie überhaupt eine?

  • Gebundene Ausgabe: 192 Seiten
  • Verlag: Kerle in Herder; Auflage: 1 (9. Februar 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3451713403
  • ISBN-13: 978-3451713408
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 – 12 Jahre

sarah Ich war jahrelang nicht mehr aktiv bei vorablesen und nun hatte ich das Glück, dass ich zwei Bücher vorablesen darf (und deshalb kann ich die Rezensionssperre umgehen). Obwohl ich nicht in die Altersgruppe gehöre, habe ich das Buch ziemlich gerne gelesen! Das farbenfrohe Cover lädt förmlich zum Lesen ein.

Anfangs lernen wir unsere kleine Protagonistin kennen, als sie an einem Wettbewerb teilnimmt, an dem sie gar nicht teilnehmen möchte. Sarah wirkt auf den ersten Blick etwas chaotisch und zerstreut, denn sie hat es bisher immer geschafft, dass sie aus allen AGs, in den sie eingetreten ist, wieder hinaus zu fliegen, da immer etwas Skurriles passiert ist. Nun ist in der Turmspringer AG und just in dem Augenblick, in dem sie den Sprungturm verlassen will, verirrt sich eine Biene in ihre Haare und sie fällt vom Sprungbrett ins Wasser, während sie noch denkt, dass der Aufprall schmerzhaft wird, teilt sich das Wassser und die Landung wird elegant und geschmeidig.

 

Als sie vom (supersüßen) Ben ihre persönliche Einladung bekommt, ist sie sprachlos. Ben hat in ihr Superkräfte gesehen, von denen sie nichts weiß. Nachdem sie beide Tests vermasselt hat, ist sie sich sicher, und auch Mr. Powers, dass sie über keine besonderen Fähigkeiten verfügt. Dies war so ein Augenblick, in dem man Sarah einfach nur in den Arm nehmen möchte um sie zu trösten, denn Sarah  hat es nicht leicht mit ihren Geschwistern, die alles viel besser können als sie.

Tja, ob Sarah noch ihre Superkraft entdeckt, soll hier nicht verraten werden :-), doch plötzlich scheinen die Dinge aus dem Ruder zu laufen. Wasser fliesst rückwärst und der Deich (dort soll ein Theaterstück aufgeführt werden) droht zerstört zu werden.

Jedes Kapitel beginnt mit einem Auszug aus Handbuch Fliegen lernen. Worte der Weisheit (Wdw). Da die Kapitel recht kurz gehalten sind, kann dieses Buch auch von jüngeren Lesern gelesen werden. Fremdwörter werden zum Teil in einer Fußnote erklärt, sodass diese gut zu verstehen sind.

Da mich das Buch einen Nachmittag, mit Unterbrechungen, gut unterhalten hat, bekommt es vier von fünf Sternen. Fitte Kinder können das Buch sicher ab der dritten Klasse gut lesen. Dies ist ein warmherziges Buch über Freundschaft und mehr. Dies ist das ideale Buch für Kinder, die auch dazu neigen,  in jedes Fettnäpfchen zu treten.

Mein Dank geht an der Kerle Verlag, sowie an Vorablesen, die mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s