Cabot, Meg: Gibt es ein Leben nach der Torte?

Endlich ist es so weit! In ein paar Wochen wird Heather ihrem geliebten Cooper das Jawort geben. Aber als wären die Hochzeitsvorbereitungen nicht stressig genug, steht Heather plötzlich vor einem großen Problem: Im Studentenwohnheim, in dem sie arbeitet, wird eine junge hübsche Frau ermordet aufgefunden, und bald wird klar: Jeder einzelne Bewohner kommt als Täter infrage. Und gerade als Heather denkt, dass es schlimmer nicht mehr kommen kann, taucht plötzlich auch noch ihre Mutter auf, die sie vor Jahren um ihr Vermögen betrogen und sich nach Argentinien abgesetzt hat … Jetzt hilft wirklich nur noch Schokotorte!

 

  • Taschenbuch: 448 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (17. August 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3734100224
  • ISBN-13: 978-3734100222
  • Originaltitel: The Bride Wore Size 12

torte Gestern habe ich panisch feststellen, dass “Gibt es ein Leben nach der Torte” dringend in die Bibliothek zurück muss und ich es noch nicht gelesen habe. Es ist mittlerweile das 5. Buch um die Hobby Detektiv Heather.

Es ist kurz vor dem Semesterbeginn und Heather weiß jetzt schon nicht mehr wo ihr der der Kopf. Sie plant ihre Hochzeit mit Cooper und dann muss sich auch noch mit einer lästigen Mutter herum schlagen, und diese begeleitet Heather durchs komplette Buch, deren Wunsch es ist, dass ihre Tochter ein andere Mitbewohnerin bekommt, da ihre Aktuelle eine Schlampe sei. Nach dem ein Prinz in ihr Haus zieht, werden die Sicherheitssysteme verschärft. Auch mit diesen beiden “Problemkinder” muss sich unsere chaotische Protagonistin auseinandersetzen.

Als Heather denkt, es kann nicht mehr schlimmer kommen, passsiert, nach einer feuchtfröhlichen Party, ein Mord und Heather behält wie in allen Krisen den Kopf und nimmt sich des Morfalls.

So richtig turbulent wird es, als ihre Schwägerin ihre Mutter zur Hochzeit einlädt. Heather kann ihrer Mutter nicht verzeihen, dass diese sich mit ihrem Geld abgesetzt hat.

Dieses Buch ist einfach nur herrlich kurzweilig, es macht einfach nur Spaß es zu lesen, denn mit Heather hat die Autorin eine herrlich facettenreiche Protagonistin erschaffen, die es schafft von einem “Scheißhaufen” in den nächsten zu treten. Klar es ist keine hochtragende Literatur, dennoch habe ich das Buch mit größtem Vergnügen gelesen und ich schon sehr gespannt, wie es mit all den Charakteren weitergehen wird.

Da mich das Buch überzeugen konnte, bekommt vier von fünf Sternen.

 

Advertisements

4 thoughts on “Cabot, Meg: Gibt es ein Leben nach der Torte?

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s