Voß, Tina: Ex & Mops

Kay, Junior-Personalreferentin, lebt mit Johannes, einem fanatischen Läufer und Veganer, zusammen. Ihre Freundin Klara möchte kurzfristig für ein Jahr ins Ausland gehen und Kay, die in ihrer Beziehung nicht glücklich ist, entschließt sich spontan, die Wohnung samt Bernd, dem Mops, zu hüten. Doch dann gerät alles aus den Fugen, im Job wird Kay degradiert, ihr Privatleben ist ein Scherbenhaufen und die Erziehung des verwöhnten Mopses eine einzige Katastrophe. Da kommt der Tierarzt Ludger gerade zur rechten Zeit, allerdings kann Bernd ihn einfach nicht ausstehen. Jedes verkaufte Buch spendet an “Tasso e. V.”, der sich u. a. um die Registrierung und Rückvermittlung entlaufender Tiere kümmert.

  • Broschiert: 250 Seiten
  • Verlag: Dryas Verlag; Auflage: 1 (7. Oktober 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3940855545
  • ISBN-13: 978-3940855541

mopsEx & Mops ist ein Buch, das ich über die Neuerscheinungen in der Bücherei gefunden habe. Um alle Bücher unbefangen lesen zu, schaue ich mir im Vorfeld keine anderen Rezensionen an. Ich hatte mir das Buch daher nur vorbestellt, da mir der Titel und das Cover gefallen haben. Ex& und Mops ist der Debutroman der im Harz lebenden Autorin, Tina Voß.

Wie man dem Titel entnehmen kann, spielt ein Mops namens Bernd die Hauptrolle. Kay, in dem Fall ist ein weiblicher Vorname, ist mit ihrer aktuellen Situation mehr als unzufrieden. Johannes, der Mann mit dem sie zusammen lebt, ist Veganer (worüber ich mich freuen würde, wenn mein Mann es auch wäre) und treibt exzessiven Sport. Als ihre Freundin für ein Jahr ins Ausland geht, nutzt sie die Chance, zieht aus dem gemeinsamen Fertighaus aus und trennt sich gleichzeitig von ihrer Freund und ihrer zukünftigen Schwiegermutter. Obwohl sie keine Ahnung von Hunden hat, verspricht sie ihrer Freundin, dass sie sich um deren Mops, Bernd (der Name ist einfach zu lustig) kümmern würde. Dieser ist einfach nur verzogen und kennt keinerlei Befehle. Als dieser während eines Spaziergangs eine quitschende Mohrrübe frisst, muss sie mit ihm zum Tierarzt gehen. Dort trifft sie auf den Tierarzt. Obwohl die beiden überhaupt nichts verbindet, treffen sich Kay und Ludger. Als Leser kann man die Beiden auf eine Kuhaustellung begleiten und Kay schafft es. von einem Fettnäpchen ins nächste zu treten und das läßt sie unglaublich sympathisch wirken. Bei einer Kuh namens Playgirl und musste auch ich schmunzeln.

Um dem Mops Regeln beizubringen, nimmt sie Unterrichtsstunden bei Sascha Fährmann. Um die Details zu besprechen, trifft sie sich mit ihm bei einem Italiener aber um die Spannung nicht raus zu nehmen, schreib ich jetzt mal lieber nicht, was ihr dort passiert.

Egal was in ihrem Leben passiert, ihre Freundin Juli August ist immer für sie da und gemeinsam wird alles bequatscht.

Fazit:

Ex & Mops ist ein kurzweilig geschriebener Frauenroman, mit einem liebenswerten Mops in der Hauptrolle (hätte ich nicht schon zwei Katzen, würde ich mir überlegen, ob ich mir nicht auch einen Mops zulegen sollte). Während des Lesens habe ich mich gut unterhalten gefühlt.Es ist mal ein Frauenroman, obwohl das Mops Thema nicht gerade neu ist, der anderen Art. Das einzige Manko an dem Buch war, dass das Ende ziemlich abrupt kam. Hier hätte ich mich über einen kurzen Epilog gefreut um zu erfahren, wie es mit den Protagonisten weitergeht aber vielleicht schreibt die Autorin ja eine Fortsetzung, die ich auf alle Fälle lesen würden.

Von jedem verkauften Buch, wird Tasso, Katzenbesitzer, unterstützt,

Advertisements

6 thoughts on “Voß, Tina: Ex & Mops

  1. Hallo liebe Petra, vielen Dank, dass du Kay und Bernd begleitet hast. Und noch ein dickeres Danke für die liebe Rezension! Ich freue mich riesig darüber. Ich kann auch erklären, warum das Ende so knackig kurz war: es gibt eine Fortsetzung😊. Die Hälfte ist schon fertig und der Rsst wartet, dass ich endlich aufbreche, denn es wird zum Teil ein Roadmovie mit Wohnmobil. Ich habe in deinem Blog gelesen, dass du Dänemark magst. Hoffentlich gilt das auch für Schweden…..
    Alles Liebe und eine tolle Zeit
    Tina Voß

    • Hallo Tina,
      Ich war bisher zweimal in Stockholm und Schweden gehört zu den Ländern, in denen ich gerne mal Urlaub machen würde.
      Es gibt einen 2. Band? Das klingt toll. Vielen Dank für deinen netten Kommentar, dein Buch habe ich sehr gerne gelesen. Man sollte es nur noch nicht in öffentlichen Verkehrsmitteln lesen…
      Liebe Grüße,
      Petra

  2. Hallo Petra,
    dann wird dir der 2. Teil vielleicht gefallen. Stockholm kommt auf jeden Fall vor und die Hälfte des Buches spielt in Schweden. Das Cover hat der Verlag schon fertig (kannst du bei mir auf Facebook sehen) und ich werde im Wohnmobil hoffentlich den weiteren Text fertig bekommen.
    Liebe Grüße
    Tina

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s