Littlewood, Kathryn: Die Glücksbäckerei -die magische Prüfung-

Mit Herz, Witz und Magie – das neue wunderbare Abenteuer von Rose und ihrer Zauberbäckerfamilie wird alle Mädchen ab 10 Jahren begeistern.

In ihrem zweiten Abenteuer aus der Glücksbäckerei legt Kathryn Littlewood noch eine gute Portion Magie und Spannung oben drauf. An geheimnisvollen Schauplätzen in Paris lässt sie ihre sympathische Heldin Rose aus dem Vollen schöpfen. Zusammen mit einem französischen Mäusespion sowie ihrer chaotischen Zauberbäckerfamilie will Rose das gestohlene magische Familienrezeptbuch zurückzuerobern – Rose muss »nur« im Tortenbacken gegen die weltbesten Konditoren und vor allem gegen ihre hinterhältige Tante und Starbäckerin Lily gewinnen … Geheimzutaten wie das Mitternachtsläuten von Notre Dame oder das Lächeln der Mona Lisa helfen ihr in diesem fulminanten magischen Backwettkampf.

  • Gebundene Ausgabe: 336 Seiten
  • Verlag: FISCHER KJB; Auflage: 3 (14. November 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596854857
  • ISBN-13: 978-3596854851
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 10 Jahren
  • Originaltitel: A Dash of Magic. A Bliss Novel

Prüfung

Ich habe ja eine bekannte Schwäche für Bücher mit außergewöhnlichen Buchtiteln und Covern. Dieses Buch hat mich schon im ersten Band völlig in den Bann gezogen, da ich die schüchterne Protagonistin, Rose, sofort in mein Herz geschlossen hatte. Nach etwas mehr als einem Jahr konnte ich nun den 2. Band verschlingen, der nahtlos an Band 1 anschließt. Im Notfall könnte man auch mit diesem Band beginnen aber es macht mehr Spaß, wenn man die Geschichte aus Teil 1 kennt.

Nach dem Rose das geheime Backbuch der Familie Glyck an ihre böse Tante verloren hat, ist in ihrer Heimatstadt nichts mehr wie vorher, das Glück scheint entschwunden zu sein. Um an das geheime Backbuch zu kommen, fordert Rose ihre böse Tante, die mittlerweile sehr berühmt und erfolgreich ist, heraus. Beide werden an der Backweltmeisterschaft in Paris teilnehmen und der Gewinner bekommt das Backbuch. Um ihren Ruf zu wahren, nimmt Lilly die Herausforderung an.

Von diesem Backbuch gibt es noch eine zweite Fassung, die von ihrem Verwandten Balthasar übersetzt wird. Gemeinsam mit Balthasar macht sich die Familie auf den Weg nach Paris, damit Rose den Wettbewerb antreten kann. Im Gegensatz zu Lilly, die als Hilfsmittel das Backbuch sowie eine geheime Zutat besitzt, kann sich Rose vollkommen auf ihre Familie verlassen, die sie in allen Lagen unterstützt. Die Rezepte sind nicht leicht nach zu backen, denn für jedes Rezept wird eine geheime Zutat verlangt. So müssen die Kinder zum Beispiel das Erröten einer Königin einfangen und hier zeigt sich die Stärke des Buchs, dass man alles erreichen kann, wenn man nur zusammen hält. Gemeinsam ist man viel stärker als alleine. Obwohl ich jenseits der Altersgruppe bin, für die das Buch bestimmt ist, hatte ich ein paar tolle Lesestunden, ich habe Rose und ihre Geschwister auf allen ihren waghalsigen Unternehmungen begleitet. Ich habe mit Rose mitgelitten und gehofft, dass sie es schaffen wird. Von mir gibt es daher eine klare Leseempfehlung. 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s