Simses, Mary: Der Sommer der Blaubeeren

Kurz vor ihrer Hochzeit fährt die New Yorker Anwältin Ellen Branford in den abgelegenen Küstenort Beacon, um den letzten Wunsch ihrer Großmutter zu erfüllen. Sie soll einen Brief überbringen und hofft, die Angelegenheit schnell erledigen zu können. Doch schon bald ahnt sie, dass sich dahinter viel mehr verbirgt. Denn inmitten von Blaubeerfeldern wartet eine alte Geschichte von Liebe und verlorenen Träumen auf Ellen – die ihr zeigen wird, dass man manchmal all seine Pläne über den Haufen werfen muss, um das wahre Glück zu finden …

Taschenbuch: 416 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (21. April 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442382173
ISBN-13: 978-3442382170
Originaltitel: The Irresistible Blueberry Bakeshop and Café

Blaubeere

Mist, ich war schon fertig und dann war das ganze Geschriebene weg, einfach weg. Nach “Sommerblau” ist es nun das zweite Sommerbuch, das ich in diesem Sommer gelesen habe.  Als ich dieses Buch das erste Mal sah, wusste ich,  dass ich das Buch lesen muss.

Kurz vor ihrer Hochzeit macht sich Ellen auf den Weg nach Main um dort den letzten Wunsch, ihrer verstorbenen Großmutter, zu erfüllen. Ihre Großmutter hat ihrem verflossenen Liebhaber einen Brief geschrieben, um ihn zu erklären, warum sie ihn verlassen hat, um einen anderen Mann zu heiraten. Ellen möchte diesen Brief persönlich abgeben und ihn nicht der Post überlassen. In Main angekommen, fällt sie von einem Steg als sie in Lebensgefahr gerät wird sie von Roy gerettet.

Roy ist Neffe von Chet, den Adressaten den Briefs. Als Ellen den Brief persönlich abgeben will, erfährt sie von Roy, dass sein Onkel bereist vor drei Monaten gestorben ist. Eigentlich möchte sie sich auf den Heimweg machen aber dann entdeckt sie Details über ihre Großmutter und stellt Nachforschungen über ihr Leben an, unter anderem trifft sie sich mit deren damaligen besten Freundin.

Richtig kompliziert wird Ellens Leben als ihr Verlobter in Main auftaucht. Manchmal muss man in die Ferne fahren, damit man erkennen kann, was einen glücklich macht.

Die Idee des Buchs ist keine neue Idee, da man als Leser eigentlich von Anfang an weiß, wie das Buch ausgehen könnte. Ellen wird zwar als knallharte Anwältin beschrieben, kann ihre Gefühle aber nur dann zum Ausdruck bringen, wenn sie betrunken ist aber gepaart mit der Beschreibung der Umgebung wird es zum idealen Lektüre für den Urlaub, um sich einfach mal von einem netten Buch, dessen Schreibstil sehr flüssig ist, unterhalten zu lassen. Wer gerne dieses Genre liest, könnte auch an diesem Buch seine Freude habe.

Advertisements

One thought on “Simses, Mary: Der Sommer der Blaubeeren

  1. Ich habe es auch recht gern gelesen. Insgesamt stimme ich dir da vollkommen zu: Man weiß von Anfang an worauf die Story hinausläuft, aber der Schreibstil ist wunderbar flüssig und darum macht es Spaß.
    Liebe Grüße
    Mareike

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s