Kanitz, Brigitte: Mord mit Schnucke

Die Heide bebt!

Die Kommissarin Hanna Petersen wird nach Hassellöhne strafversetzt, einem Örtchen in der Lüneburger Heide. Doch die Idylle trügt … Als ein Tourist bei einer Jagd ums Leben kommt, ist Hanna davon überzeugt, dass es kein Unfall war. Ihre Ermittlungen gestalten sich jedoch schwierig: Eine Heidschnuckenherde verwischt die Spuren im Wacholder, die Hasellöhner schweigen plötzlich wie ein Grab, und der junge Dorfpolizist Fritz Westermann verwirrt Hanna mit seinem Charme. Nur die alte Luise steht ihr bei – mit selbstgebrautem Wacholderschnaps, der alle Probleme dieser Welt lösen soll …

  • Taschenbuch: 320 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (16. Dezember 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 344238219X
  • ISBN-13: 978-3442382194

Schnucke Hier geht es zur Leseprobe.

Nach “Oma packt aus” ist “Mord mit Schnucke” das zweite Buch, das ich von Brigitte Kanitz gelesen habe und auch dieses Mal hat sie mich von Anfang an in ihren Bann gezogen. Hanna Petersen wird nach Hassellöhe strafversezt. Als Neue hat es sie im Dorf nicht leicht. Vor allem nicht, da alle Einwohner dem alten Dorfplozisten Karl nachtrauern. Ihre Vermieterin, Luise ist die Einzige, die zu ihr hält. Hanna legt sich gleich am ersten Tag mit dem Grafen an.
In dem beschaulichen Hassellöhne passiert, außer gelegentlichen Wildereien, nichts Dramatisches aber kurz nach Hannas Ankunft geschieht ein Mord. Hanna und ihr Kollege, Westermann, ermitteln gemeinsam und können, so viel kann hier verraten werden, den Mord gemeinsam. Während einer Jagd wird der Hamburger Banker Hansen erschossen und Hanna erhält einen anonymen Typ, der sie geradewegs zur Leiche führt.

Die Dorfbewohner haben alle ihre Ecken und Kanten, dies lässt die Handlung des Buchs lebendig wirken. Besonders Jo, der Doktor, bringt Hannas Hormone gewaltig zum Kochen. “Mord mit Schnucke” ist ein lustiger Regionalkrimi mit viel Charme. Am meisten hat es mir Alfred angetan,dieses Pferd ist und war zu komisch. Ein klitzekleines Manko gibt es, die Auflösung des Falls kam zu überraschend. Dennoch bekommt das Buch vier von fünf Sternen und ich würde gerne noch einen weiteren Krimi aus der Heide lesen.

Vielen Dank,liebe Brigoitte, dass ich das Buch lesen durfte. Ich hatte sehr viel Spaß.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s