Postcrossing

Postcrossing ist eine Homepage auf der ich sehr oft anzutreffen bin. Das Projekt Postcrossing wurde 2005 von Paulo Magalhães ins Leben gerufen. Das Prinzip ist eigentlich ganz einfach.

Bild

Um bei Postcrossing teilnehmen zu können, muss man:

(1) sich auf der Seite registrieren

(2) im nächsten Schritt: Profil erstellen (Wer bin ich…)

(3) Send a postcard: Neulinge können am Anfang bis zu 5 Postkarten verschicken, dazu geht man auf Send a postcard (Häkchen machen, damit wird bestätigt, dass die Adresse nur zum Schreiben der Postkarte verwendet wird)

(4) Postkarte schreiben: Die Phantasie hat keine Grenzen. Es ist zu beachten, dass man die zugeteilte ID auf der Postkarte leserlich vermerkt.

(5) Wird die eigene Postkarte registriert, heißt es abwarten, denn nun bekommt ein anderes Mitglied die eigene Adresse zu geteilt.

(6) Eine Postkarte trifft ein: Auf jeder Postkarte findet man eine ID. Diese kann man unter “register a postcard” eingeben. Dort hat man auch die Möglichkeit, sich für die Postkarte zu bedanken.

Die Anmeldung bei Postcrossing kostet nichts. Man kann das Projekt aber finanziell unterstützen und bekommt dann eine Schleife neben seinem Namen. 

Portokosten: Innerhalb von D 0,45 € und der Rest der Welt 0,75€.  Die Post einiger Länder ist nicht besonders schnell, so kann es unter Umständen sein, dass eine Postkarte nach China, Taiwan oder Belarus unter Umständen mehr als 60 Tage unterwegs sein. Ist eine Postkarte länger als 60 Tage unterwegs wird sie als “expired” gemeldet und man sich eine neue Adresse anfordern. Das ist zwar ärgerlich, kann aber häufiger passieren als man denkt. Eine Postkarte von mir wurde nach 117 Tagen registriert. Aller Anfang ist schwer und es dauert eine Weile bis die erste Postkarte bei einem eintrudelt

Hier gibt es alle Informationen die man benötigt!

Ich habe schon einige Leute von Postcrossing vorgeschwärmt und viele fragende Blicke geerntet. Viele fragen nach dem Sinn von Postcrossing aber das ist als würde ich einen Raucher, okay der Vergleich hinkt, fragen, warum er denn rauchen würden. Über Postcrossing habe ich schon einige hübsche Postkarten, aus aller Welt, erhalten. Ich freue mich ja immer, wenn ich ein neues Land für meine Statistik dazu bekomme. Am Montag werde ich eine Postkarte nach South Korea schicken. Über Postcrossing können Brieffreundschaften geküpft werden aber dies ist nicht der Sinn von Postcrossing. Wir Deutschen sind noch Weltmeister im Verschicken von Postkarten. Postcrossing macht mein Leben einfach ein bisschen bunter und der Gang zum Briefkasten bleibt einfach spannend.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s