The Butler

Da wir ein kinderfreies Wochenende haben, waren wir mit einem befreundeten Ehepaar, die ebenfalls ohne Kind waren, dass wir ins Kino gehen würden. Wir haben den Abend mit einem gemeinsamen Abendessen eingeläutet.  Da ich weder Wurst noch sonst irgendwas tierisches esse, kann ich eigentlich nur daheim essen. Obwohl der Film erst um 19:50 startete, mussten wir schon um 19:20 im Kino sein. Wir saßen lange zu viert im Saal und hatten schon die Befürchtung, dass es auch so bleiben würden. Nach und nach füllte sich der Saal. Normalerweise schaue ich mir den Trailer an, diesmal habe ich mir den Trailer nicht angeschaut. Ich wollte eigentlich lieber in “Austenwelt” anschauen aber ich wurde überstimmt. 

 

Ich fand den Butler stellenweise, obwohl mich die Thematik interessierte, sehr, sehr langatmig. An manchen Stellen hätte ich mir gwünscht, ich könnte daheim auf dem Sofa sitzen und könnte mein angefangenes Buch weiterlesen. Auf dem Rückweg musste ich feststellen, dass U Bahn fahren nicht immer lustig ist. Alkoholkonsum ist ja eigentlich verboten aber nur die wenigsten halten sich auch daran. In unserer Bahn waren ein paar Mädels, die mehr als nur angeschickert waren. Es war ein netter Abend.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s